Sporthelfer Ausbildung 2019

Auch im Jahr 2019 wird am Städtischen Gymnasiums Selm die Ausbildung zu einem Sporthelfer oder einer Sportheflerin angeboten und von der Sportfachschaft geplant und durchgeführt. Insgesamt ist es bisher das dritte Mal, dass das SGS eine solche Ausbildung anbietet. Dieses Jahr besteht eine Kooperation mit der Selma-Lagerlöf-Sekundarschule. Aufgrund von fast siebzig Bewerbern ist zu erkennen, wie gut das Angebot angenommen wird. Leider gab es in diesem Jahr aber nur knapp dreißig Plätze.

In insgesamt vier Einheiten haben die Jugendlichen einen Einblick in die Beschäftigung eines Übungsleiters bekommen, aber auch eine Menge Spaß gehabt, wie uns die Teilnehmer bestätigen.

Vielen stellt sich nun die Frage, welche Funktion ein Sporthelfer hat und wann dieser eingesetzt werden kann.

Die Ausbildung bietet Jugendlichen und jungen Erwachsenen ab der Jahrgangsstufe 8 die Möglichkeit, sich in besonderer Weise aktiv für die Entwicklung und Gestaltung von Sportangeboten in der Schule und im Sportverein zu engagieren. Die erworbene Qualifikation ist zugleich ein erster Baustein für die Weiterqualifizierung, beispielsweise zum Übungsleiter im Sportverein. Das heißt, man wechselt die Rolle und lernt wichtige Aspekte beim Gestalten von Sporteinheiten bzw. Übungsreihen.

Wie bereits erwähnt, fand die Ausbildung dieses Jahr an insgesamt vier Tagen mit einer Pause von einer Woche statt. Um einen Überblick über die Ausbildung zu erlangen, werden die Berichte der Tage chronologisch geordnet.

Montag, 11.02.2019

Um 8:00 Uhr fanden sich alle zukünftigen Sporthelfer vor der Turnhalle am SGS ein und sind im Anschluss von Henning Timpe und Daniel Geukes begrüßt worden.

Zu aller Anfang haben die Jugendlichen einige bekannte als auch neue Kennenlernspiele gespielt, damit man sich möglichst schnell Kennenlernen konnte. Ziemlich schnell hatten die Teilnehmer neue Freunde gefunden und sich erfolgreich kennengelernt.

Nachdem dieser Teil des Tages beendet gewesen ist, beschäftigte man sich mit dem Aufwärmen. Hierfür führte Herr Geukes ein klassisches Aufwärmen durch und die Jugendlichen erarbeitet sich die verschiedenen Teile eines Aufwärmens. Im Anschluss teilte die Gruppe sich auf, indem sich die Leute zusammen fanden, welche aus einem Sport kommen, um dann für diesen Sport ein Aufwärmen zu entwickeln.

Alle Teilnehmer hatten hierbei eine Menge Spaß und freuten sich Ihr Programm durchführen zu können und erste Erfahrung im Umgang mit einer Sportgruppe zu sammeln. Danach wurde das ganze gemeinsam besprochen und reflektiert, dadurch konnte man bis ins kleinste Detail, wie zum Beispiel, die Position zur Gruppe, Informationen sammeln.

Nach der Mittagspause befasste man sich mit den Grundlagen der Ersten Hilfe.Zum Abschluss haben die Lehrer noch Feedback vom den glücklichen aber doch auch geschafften Schülern erhalten.

Dienstag, 12.02.2019

Voller Motivation starteten die angehenden Sporthelfer diesen Tag.

Der Tag begann damit, dass einige Inhalte des vorherigen Tages wiederholt worden sind, damit jeder wieder voll im Thema war. Danach spielten die Schüler erlebnispädagogische Spiele. Während sich eine Person legt, sollen alle anderen dann eine Matte aus gewisser Distanz auf diese Person werfen.

Im Anschluss setzten sich die Arbeitsteams zwei Stunden lang mit der Gruppenbildung auseinander und mit den Vor- und Nachteilen, die damit verbundenen sind.

Mit methodischen Übungsreihen ging es weiter. Was ist eigentlich eine methodische Übungsreihe und wie wende ich sie an? Das Prinzip einer solchen methodischen Übungsreihe ist es, komplexe Inhalte in kleinen Schritten zu vermitteln. Zum Beispiel kann man mit klassischen Trockenübungen anfangen und die Schwierigkeit nach und nach steigern. In den am Montag festgelegten Kleingruppen und den jeweiligen Sportarten erarbeiten die Schüler eine solche Übungsreihe und führten sie im Anschluss mit einer Reflexion durch.

Am Ende des Tages befasste man sich noch kurz mit Pausensport und Spielen, wie Jonglage oder dem Roap Skipping.

Mittwoch, 13.02.2019

Nachdem die Schüler eine Woche Pause hatten, ging es am Mittwoch endlich mit der Sporthelferausbildung weiter. Der Tag begann mit einer kurzen Wiederholung des bisher gelernten. Im Anschluss hat man sich mit dem verändern schon bekannter, als auch bisher unbekannter Spiele auseinandergesetzt. Auch hierbei stand die praktische Erfahrung wieder einmal im Vordergrund, denn die Jugendlichen konnten selber Spiele, wie zum Beispiel „Zahlen Fußball“ umgestalten.

Am Nachmittag haben alle angehenden Sporthelfer zusammen am SGS Pizza gegessen. Es wurden eine Menge interessanter Gespräche geführt und alle geniesten das gute Wetter.

Zum Tages Abschluss lernten die Schüler noch verschiedene Arten der Tuniergestaltung kennen und spielten diese entsprechend durch.

Donnerstag, 28.02.2019

Der letze Tag der Sporthelferausbildung 2019 startete mit einer kurzen Wiederholung des vorherigen Tages. Danach lernten die angehenden Sporthelfer weitere erlebnispädagogische Spiele kennen. Als letze aktive Aufgabe der Ausbildung gestalteten alle zusammen ein großes 1-gegen-1 und 1-mit-1-Turnier. Hierfür konnten alle Schüler drei eigene Stationen entwickeln und sich im Anschluss mit den anderen Sporthelfern „batteln“. Nach diesem Turnier fasste man noch einmal alles zusammen und jeder Teilnehmer erhielt ein Heftchen mit allen wichtigen Inhalten.

Am Mittag erhielten alle Teilnehmer für ihr erfolgreiches Bestehen ein Zertifikat, und auch der Schulleiter Ulrich Walter lobte alle Sporthelfer noch einmal für ihr Engagement.

Zusammenfassend kann man sagen, dass die Sporthelferausbildung 2019 sehr positiv angenommen wurde und alle Teilnehmer eine Menge Spaß hatten. Es wurden neue Freundschaften geknüpft und spannende Aktionen durchgeführt. Natürlich sind die Sporthelfer noch nicht am Ende ihrer Reise, denn sie können noch eine Menge lernen.

 

Avatar

Alexander Nimtz

Mein Name ist Alexander und ich leite das FilmProjekt Selm, sowie die Zeitung "PunktSZ"

Vielleicht gefällt dir auch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.