Projekt 2: Archäologische Sensation!

In der Projektwoche war die Projektgruppe „Vergangenheit offenlegen“ unter der Leitung der Lehrer Detlev Arndt und Timo Kramp sehr aktiv: Sie besuchten die alte Synagoge in Bork, wo sie zusammen mit einer Archäologin Ausgrabungen durchführten.

Dabei entdeckten sie Mauerreste, die nach Vermutung des Archäologen Lutz Cramer (LWL-Archäologie für Westfalen) ein rituelles Reinigungsbad (eine Mikwe) gewesen sein könnten. Bei den Ausgrabungen waren auch die Ruhr Nachrichten vor Ort. Sie veröffentlichten einen ausführlichen Artikel auf den Selmer Lokalseiten vom letzten Dienstag. Außerdem bereitet die Projektgruppe eine Präsentation in der Schule vor.

Pia Schröder (6b), Mila Reher und Jana Jäckering (6c)

Avatar

Alexander Nimtz

Mein Name ist Alexander und ich leite das FilmProjekt Selm, sowie die Zeitung "PunktSZ"

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.